Donnerstag, 18. Januar 2018

Probenähen Mantel “Emma“

Pin It
Mein Blog verwaist leider zusehends, obwohl natürlich immer wieder mal mehr oder weniger hinter den Kulissen genäht wird. Nur schaffen es die Kleidungsstücke mit viel Glück noch zu Instagram, oftmals nicht mal das. Da nutze ich die Zeit, die das Fotografieren, Bearbeiten und Postingschreiben braucht, lieber zum Radfahren...

Aber heute gibt's mal wieder etwas, denn die liebe Stefanie von SO-Pattern hatte zum Probenähen des Mantels “EMMA“ aufgerufen und der entsprach mit seinem Schnitt genau meinem Beuteschema.
Ihre Schnitte sind jedes Mal wie für mich gemacht. Außer einer Änderung in der Länge mache ich null Anpassungen. Das hat bisher noch kein Schnitt(Ersteller) geschafft.

Dank des bebilderten guten Tutorials auf der Webseite (die Anleitung zum Ausdrucken ist kurz und knapp und auf das Wesentliche beschränkt, das spart Druckertinte) habe ich erstmals begriffen, wie das Wenden des Futters mit dem Oberstoff zusammen funktioniert. Und es ist mein 4.Mantel... bisher hab ich einfach gepfuscht.
Somit war der Mantel tatsächlich recht schnell genäht, das Zeitaufwändigste waren wohl das Zuschneiden und dann die diversen Handnäharbeiten. Und das sich selbst Fotografieren...
Auf den Bildern entdeckte ich, dass der Saum nochmal neu gemacht werden muss, er trägt so auf und zieht an einer Stelle mit dem Futter etwas komische Falten.  Da habe ich beim Kürzen und Futter befestigen wohl nicht akkurat gearbeitet.
Vorn gibt es zwei Eingrifftaschen, die sich leider nicht mit meiner Knopf-Knopflochposition vertragen, das würde ich beim nächsten Mal anders legen.

Aber ansonsten....der Schnitt hat das Potenzial zum Wiederholen mit einem Sommerstoff :)

Mit dem Mantel bin ich mal wieder bei RUMS dabei.